Gourmet-News:

Nostalgie: Schleckmuscheln

Schleckmuscheln...

Werbung:
Schleckmuscheln Bunte Schleckmuscheln

Schleckmuscheln, wer kennt Sie noch aus seiner Kindheit? Die kleinen beigen Kunststoffschalen die wie Muscheln aussehen und mit Bonbonmasse zum ausschlecken gefüllt sind, waren früher das Highlight der Woche für die heute Erwachsenen. Einzeln in Folie verpackt, im Sommer oft klebrig, doch immer beliebt gewesen.
Heute sind Schleckmuscheln in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Die klassischen Kunststoffschalen sind geblieben, nur sind weitere Farben wie blau, gelb, rosa, rot und grün hinzugekommen. Auch die Bonbonmasse der Schleckmuscheln haben sich leicht verändert, früher waren sie klassisch rot gefüllt, heute sind unterschiedliche Farben wie grün, braun und so weiter enthalten. Der Geschmack ist je nach Ausführung und Hersteller unterschiedlich, viele schmecken trotz unterschiedlicher Farbe gleich, andere wiederum schmecken nach Cola, Kirsche, Waldmeister usw.
Schleckmuscheln sind auch eine beliebte Dekoidee für den Kindergeburtstag.

Schleckmuscheln kaufen
Erhältlich sind Schleckmuscheln in gut sortierten Supermärkten, Tankstellen, Kioske und in diversen Süßwaren online Shops. Die Preise sind im Centbereich, meistens nicht teurer als 0,50€ das Stück.

Schleckmuscheln selber machen
Schleckmuscheln kann man recht einfach selbst herstellen. Statt einer Kunststoffschale kann man saubere echte Muscheln nehmen, hierbei ist darauf zu achten das keine scharfen Kanten und Ränder vorhanden sind, dass man sich später beim lecken nicht schneidet und verletzt. Als Füllung nimmt man eine Bonbonmasse die mit Wasser, Zucker und Lebensmittelfarbe aufgekocht wird, um diese anschließend noch flüssig in die Formen zugießen. Gut ausgehärtet sind die eigenen Schleckmuscheln schnell fertig!

Kommentar hinterlassen