Gourmet-News:

Pflaume oder Zwetschge?

Kennen Sie den Unterschied?

Werbung:
Pflaume Pflaume

Oftmals steht man rätselnd vor den Früchten: sind das nun Pflaumen oder Zwetschgen?
So unterscheiden sich die Früchte…

Werbung:

Pflaumen
Pflaumen sind größer und haben meist eine gleichmäßig runde Form. Die ausgeprägte Furche ist gut sichtbar. Das Fruchtfleisch ist süß, saftig und weich. Es gibt sie in vielen Farben. Blau, rot, lila bis fast schwarz.

Zwetschgen
Zwetschgen sind eine Unterart der Pflaume. Sie sind kleiner und haben eine länglich ovale Form mit spitzen Enden. Man sieht hier kaum die Furche. Das Fruchtfleisch ist süß-sauer und fest. Im Vergleich zur Pflaume trockener. Deshalb ideal für die Zubereitung von Kuchen.

Sowohl Pflaumen wie Zwetschgen haben wenn sie frisch sind einen weißlichen Film, der vor dem Austrocknen schützt. Dieser sollte durch Waschen erst unmittelbar vor dem Verzehr entfernt werden.
Bei kühler und dunkler Lagerung halten sie sich je nach Sorte 2-7 Tage. Lagerung im Kühlschrank auch möglich. Dann im verschlossenen Behälter oder in feuchten Tüchern.