Gourmet-News:

TEE-EIN RICHTIGER JUNGBRUNNEN

Werbung:
Weißer Tee lose Loser weißer Tee

TEE-EIN RICHTIGER JUNGBRUNNEN

Werbung

Tee online Shop

Nun konnte in zahlreichen wissenschaftlichen Studien nachgewiesen werden, dass sowohl schwarzer wie auch grüner Tee vorbeugend gegen diverse Krankheiten wirken kann. Das liegt an den Polyphenolen. Diese sind sekundäre Pflanzenstoffe die heilende Kräfte besitzen. Sie wirken als Radikalenfänger im Körper. Freie Sauerstoffradikale sind unter anderem als Auslöser für Herz-und Kreislauferkrankungen bekannt. Sie entstehen in ganz normalen Stoffwechselvorgängen. Verstärkt werden sie durch Rauchen oder zu viel Sonneneinwirkung. Das lässt dann ganz schön alt aussehen. Die Polyphenole im Tee können die schädlichen Radikale binden und somit unschädlich machen. Amerikanische Studien zeigten bei Teetrinkern ein niedrigeres Risiko am Herz zu erkranken. Man kam zu dem Ergebnis, dass Arterienverkalkung vorgebeugt wird. Je mehr Tee getrunken wird desto besser die Vorbeugung.
Des weiteren belegen japanische Studien, dass die Polyphenole des Tees auch das Krebsrisiko senken können. Sogar bei bestehenden Tumorzellen wurde eine verzögerte Teilung nachgewiesen. Auch hier gilt: mehr Teegenuss schützt mehr. Circa 10 Tassen am Tag verteilt erbrachte die beste schützende Wirkung.
Auch die Zähne profitieren vom Schwarz-oder Grüntee. Das darin enthaltende Fluorid stärkt Zahnschmelz und Zähne. Beim Essen wird Stärke in Zucker abgebaut. Dieser ist Nahrung für Plaque Bakterien, die daraus schädliche Säure produzieren. Auf Dauer führt das zu Karies. Hier wirken wieder die Polyphenole im Tee. Durch ihre Wirkung hemmen sie den Abbau von Stärke und entziehen somit den Plaque Bakterien die Grundlage.
Somit hat Tee herausragende Eigenschaften bezüglich Gesundheit und Wohlbefinden.