Gourmet-News:

Zubereitung von Blattsalate

Eisbergsalat, Feldsalat, Rucola, Kopfsalat...

Werbung:

Kopfsalat
Der feste Strunk sollte vorsichtig herausgeschnitten werden. Nun kann man die Blätter einzeln entfernen und waschen.Am besten hält man sie unter fließendes Wasser zum Waschen. So bleiben sie schön knackig. Ungünstig ist die Methode, sie in Wasser einzulegen. Hierbei besteht die Gefahr, dass sie zusammenfallen. Die Blätter anschließend zum Abtropfen in ein großes Sieb legen. Die Salatblätter sollten gut trocken sein, damit sie die Salatsoße gut aufnehmen können. Gegebenenfalls eine Salatschleuder benutzen. Nun die Blätter mundgerecht in Stücke rupfen. Am besten gekühlt servieren.

Werbung:

Eisbergsalat
Vor dem Waschen in kaltem Wasser sollte auch hier der feste Strunk vorsichtig entfernt werden. Nun können die Blätter auseinander gezupft werden. Diese zum Putzen im Wasser schwenken. In einem Sieb abtropfen lassen und eventuell eine Salatschleuder benutzen. Salatblätter in mundgerechte Stücke zerteilen. Eisbergsalat lässt sich bestens im Kühlschrank aufbewahren und ist auch am nächsten Tag noch sehr knackig.

Feldsalat
Dieser ist meist sehr sandig und muss gründlich gewaschen werden. Hierzu am besten eiskaltes Wasser verwenden, damit er nicht zusammenfällt. Im Waschbecken gut schwenken und wenn notwendig
Waschvorgang wiederholen. Die langen Wurzeln mit dem Messer vorsichtig entfernen. Im Sieb abtropfen lassen. Vorsicht bei Einsatz der Salatschleuder. Nicht zu lange schleudern und ganz vorsichtig, damit die Blätter nicht zusammenfallen und lasch werden.

Rucola
Damit die Rucola Blätter straff bleiben, am besten dem Waschwasser Eiswürfel hinzufügen. Das somit eisige Wasser verhindert das Zusammenfallen und lasch werden. Nach gründlichen Schwenken im Wasser vorhandene lange Stiele mit dem Messer entfernen. Im Sieb abtropfen lassen. In Salatschleuder nur kurz und vorsichtig schleudern.